Herzlich willkommen im Fatima-Jahr 2017
13. Mai 1917 - 13. Okt.1917 - Erscheinungen Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz in Fatima

Impuls zur Monatsbotschaft vom 25.  Juli 2017
von Pastor Gereon Beese

Was antworten die Menschen, wenn man sie fragt, was für sie ein angenehmes Leben auf Erden sei?  Viele würden vom Wohlstand und vom Frieden reden, von Gesundheit und Erfolg. Das alles ist ja auch nicht falsch, doch meint Maria das, wenn sie uns aufruft, uns im Gebet zum Guten anzuspornen, damit unser Leben auf Erden angenehmer sei?  Maria geht es immer um unser Verhältnis zu Gott und um unser Vertrauen zu ihm. Trotz eines hohen Lebensniveaus in materieller Hinsicht sind viele unzufrieden und unausgeglichen.  Es fehlt weitgehend das Gespür für die Heiligkeit, für die Würde und den Wert unserer christlichen Berufung. Ein „angenehmes Leben“ im Sinne der Gospa orientiert sich nicht am äußeren Wohlstand, sondern am Einklang mit    ...        mehr

Fatima-Abend in Oberhausen St. Josef Oberhausen-Buschhausen

12. Aug. 2017, ab 19.00 Uhr

20.00 + 24.00 Heilige Messe jeweils Euch. Anbetung, Rosenkranzgebete

Leitung: Pfarrer Andreas Becker

St. Josef, Buschhausen, Lindner Straße 197  www.http://www.st-josef-buschhausen.de

Neue Telefon-Nummer zum Hören der Monats-Botschaft

 

Kevelaer / Kleve 02821 972 0 900

P. Ivo Pavic auf Pilgertag 2017

Eine vollbesetzte Antoniskirche gab es am 1. Juli 2017 in Kevelaer. Pilger kamen von fern und nah, um unseren Gast aus dem Bistum Banja Luka in Bosnien Herzegowina, Pater Dr. Ivo Pavic OFM zu hören und zu erleben. Unser Geistlicher Begleiter Pfarrer Gereon Beese sprach im Jahr von zwei marianischen Jubiläen Fatima (100 Jahre) und Kevelaer (375 Jahre) über das Thema "Wenn Jesus seine Mutter sendet".  Unsere Vereinigung gestaltete die Vorabendmesse der Pfarrei St. Antonius mit Pfarrer Gereon Beese, Pater Dr. Ivo Pavic und Kaplan Tadeusz Izer aus Nigeria. Die Gruppe Totus Tuus sorgte mit ihren berührenden Liedern für eine spirituelle Atmosphäre wie in Medjugorje   ...        mehr

25 Jahre Friedensmarsch von Humac nach Medjugorje

Der Friedensmarsch wurde im Jahr 1992 mitten im Krieg von Medjugorjegruppen aus der ganzen Welt begonnen. Als Zeichen der Verbundenheit mit den Völkern des Balkans, denen die jugoslawische Armee mit militärischer Gewalt den Weg in die Unabhängigkeit verwehrte.
Die Einwohner von Medjugorje waren an die Küstenstädte evakuriert. Mit dem ersten Friedensmarsch kamen die Einheimischen wieder zurück nach Medjugorje. Seit diesem Tage wurde das abendliche Gebetsprogramm wieder eingeführt, das wegen der Kriegsgefahr unterbrochen worden war. Der sich jährlich wiederholende Friedensmarsch findet immer am 24. Juni vom Kloster Humac nach Medjugorje statt. (Zitat von Medjugorje D)    ... mehr

Bitte vergrößern durch Bild-Klick!
Bitte vergrößern durch Bild-Klick!

Eucharistische Anbetung bei Regenwetter in Medjugorje

Die Kirche kann die Gläubigen nicht fassen, die Jesus im Altarsakrament anbeten möchten. Also bleiben diese mit Regenschirm an den offenen Ausgangstüren stehen, um so wenigstens einen Blick auf unsren Heiland zu werfen bzw. von ihm angeschaut zu werden. .

So stark ist die Liebe der Medjugorje-Pilger zu Jesus, so ausdauernd ist ihr Glaube an ihn. Andererseits erhellt dieses Foto auch die die Situation der Seelsorge  in einem der größten Wallfahrtsorte der Weltkirche. Hierauf nimmt auch Christian Stelzer, der Leiter der Wiener Oase des Friedens Bezug, als er von der Internet-Zeitung kath.net zur Stellungnahme des Papstes interviewt wurde (Link): Die Seher waren eher bereit zu sterben als zu verleugnen

Dank an Tausende von  Betern für die gemeinsame Novene im Fatima-Jahr

Wir wollen uns ganz herzlich bei allen bedanken, die in diesen neun Tagen vor dem 100. Jahrestag des Beginns der Erscheinungen der Jungfrau Maria in Fatima mitgebetet haben.

Über 80 Pfarreien, Gebetsgruppen, Ordensgemeinschaften und geistlichen Gemeinschaften haben sich dieser Gebetsinitiative an mehr als 130 Orten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien und den Niederlanden angeschlossen. Es ist nicht nur gelungen, die 216 Stunden der Anbetung (24/9) durchgehend zu belegen, es wurden insgesamt sogar fast 1200 Stunden eingetragen. Neben den über 800 Betern, die sich auf der Website der Novene angemeldet haben gehen wir davon aus, dass wohl noch mehrere Tausende mitgebetet haben, an die die Flyer weitergegeben wurden. Es hat uns sehr gefreut, dass diese Gebetsinitiative über

Die Seelsorge-Einheit Hirschberg im Erzbistum Freiburg (s.a. www.fatima-novene.de, Mitwirkende) wird mit Unterstützung der Priester  bis Oktober 2017 monatlich die Novene mit Eucharistischer Anbetung und Rosenkranzgebet fortsetzen, immer vom 4. bis 12. eines Monats. Die dortigen Beter würden sich freuen, wenn andere Gruppen bzw. Organisationen, Pfarreien ihrem Beispiel folgten und mibeteten.

 

Deutschland hinaus auch viele andere Länder erreicht hat. Es haben sich viele Beter aus

unseren Nachbarländern Österreich, Schweiz, Niederlanden, Luxemburg und Italien angeschlossen, vereinzelt auch Personen aus Kroatien, Albanien und sogar aus Ländern wie Argentinien, Kanada bzw. Südkorea.

Der Flyer wurde auf Initiative verschiedener Personen noch in vier weitere Sprachen übersetzt: in Englisch, Niederländisch, Kroatisch und Portugiesisch. 

Wir sind überzeugt, dass dieser Gebetssturm sehr viele Gnaden auf unsere friedlose Welt herabgezogen hat.

Maria bittet uns in Fatima: Betet jeden Tag den Rosenkranz! Beten Sie bitte weiter und laden Sie andere ein mitzubeten! 2017 soll ein besonderes marianisches Gnadenjahr werden, damit sich ihre Verheißung bald erfüllen kann: "Am Ende wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren."

Noch eine Anregung für die kommenden Monate in diesem Fatima-Jahr 2017:

In ihrer Botschaft lädt Maria uns auch dazu ein, an den ersten Samstagen an fünf direkt aufeinander folgenden Monaten ihres Unbeflecktes Herz auf besondere Weise zu verehren: Infos hier

Nochmals ein herzliches Vergelt's Gott an alle Mitbeter - Gottes und Mariens Segen!

Pater Markus Vogt  (Gemeinschaft der Seligpreisungen und 

Bruno Lück (Medjugorje-Verenigung Regina Pacis Kevelaer)      www.fatima-novene.de

Pater Gabriele Amorth: „ Medjugorje als Fortführung von Fatima“ (kath.net)

Am Ende wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren - Rosen für Marien
Fatima-Novene vom 4. bis 12. Mai 2017 mit Eucharistischer Anbetung u. Rosenkranz-Gebeten in
Selfkant (Westzipfel D), Altötting, Köln, Freiburg, Hamburg, Frankfurt, Magdeburg, Brandenburg, Augsburg, Rotterdam, Wien, Reit im Winkl, Homburg, Waghäusel, Essen, Heroldsbach, Speyer, München , Venlo, Wien, Mailand, Bad Bergzabern, Krefeld, Mainz u. a. vielen weiteren Orten
plakat_fatimanovene_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 527.5 KB

Kardinal Arinze: Maria wird im Jubliläumsjahr der Erscheinungen von Fatima der Kirche ihres Sohnes helfen Botschaft von Fatima wieder entdecken u. befolgen, den Rosenkranz beten - Mehr in kath.net

Fatima-Gebete
O mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden, bewahre uns vor dem Feuer der Hölle. Führe alle Seelen in den Hmmel, besonders jene, die deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen!

O mein Gott, ich glaube an dich, ich bete dich an, ich hoffe auf dich und ich liebe dich. Ich bitte dich um Verzeihung für jene, die nicht an dich glauben, die dich nicht anbeten, die nicht auf dich hoffen und die dich nicht lieben!
Heiligste Dreifaltigkeit, Vater, Sohn und Heiliger Geist! Ich bete dich in tiefster Ehrfurcht an. Ich opfere dir auf den kostbaren Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit unseres Herrn Jesus Christus, gegenwärtig in allen Tabernakeln der Welt, zur Sühne für alle Lästerungen, Entweihungen und Gleichgültigkeiten, durch die Er selbst beleidigt wird. Durch die unendlichen Verdienste Seines Heiligsten Herzens und des Unbefleckten Herzen Mariens erflehe ich von dir die Bekehrung der armen Sünder. Amen

Mary's Land -  Film,  der Gemüter bewegt
Auf der Website von Medjugorje Deutschland finden sich einige bemerkenswerte Anmerkungen zum Film "Mary's Land"

In vielen Ländern hat Mary´s Land die Zuschauer schon begeistert. Der Erfolg ist nicht nur kommerzieller Natur, sondern hat auch beeindruckende Früchte der Bekehrung. Er lädt auf originelle und sympathische Weise dazu ein, wirklich eine Beziehung mit Gott zu beginnen. Reaktionen von Zuschauern:

-         Menschen versöhnen sich nach vielen Jahren wieder
-         Lebensmüde haben wieder Freude an ihrem Dasein
-         Frauen entscheiden sich gegen eine geplante Abtreibung
-         Menschen beichten und finden ihren inneren Frieden
-         Ehem. Priester, die wieder in ihren Dienst zurückkehren
-         Viele, die zur Kirche und den Sakramenten zurückkehren
-         Viele, die den Glauben (wieder) neu entdecken ... 

 

Ein echtes Evangelisierungsprojekt!"  s.a. Trailer (links)       mehr
http://www.maryslandfilm.com



Pressekonferenz am 5. April 2017 mit Erzbischof Hoser Sonderbeauftragter von Papst Franziskus in Medjugorje

Zusammen mit Pater Miljenko Steko OFM, dem Provinzial der Franziskaner in der Herzegowina und Pater Marinko Skota, dem Pfarrer von St. Jakob in Medjugorje gab der päpstliche Beauftragte für Medjugorje, Erzbischof Henryk Hoser eine Pressekonferenz am 5. April 2017 im Saal Johannes Paul II. (Gelben Saal). Der Erzbischof erläuterte seine Aufgabe und die Bedeutung von Medjugorje für die Weltkirche. "Medjugorje ist Teil der Neu-Evangelisierung": 610 Priester- und Ordensberufungen in den letzten Jahren, besonders in Italien, Deutschland und den USA, die Bedeutung der Sakramente, so viele Beichten. Außerdem seien seit 1986 37 Millionen Hostien beim Kommunionempfang in den Heiligen Messen ausgeteilt worden. Weiteres finden Sie ausführlich bei Medjugorje Deutschland.

Von dort stammen auch die Fotos des Pressegesprächs.

Hubert Liebherr, Medjugorje Deutschland, beim Gebetstag in Telgte  Am 25. März 2016 feierten wir mit einem Gebetstag das FEST DER VERKÜNIDGUNG DES HERRN. Morgens gab Hubert Liebherr in der Kapelle der Mauritzer Franziskanerinnen ein berührendes Zeugnis über seinen Weg zum Glauben, bei dem neben Medjugorjre auch Fatima eine Rolle spielte. Die Feier der Heiligen Messe mit unserem neuen Geistlichen Begleiter Pfarrer Gereon Beese und Pfarrer Robert Schmäing beschloss den Vormittag. Am Nachmittag gestalteten Schwestern der Gemeinschaft Maria Stella Matutina eine Eucharistische Anbetung in der Wallfahrtskirche St. Clemens. (25.03.2017)

Totus Tuus gibt neue CD heraus: "Lass Feuer fall'n"
Die Musikgruppe von Totus Tuus, die auch oft unsere Pilgertage in Kevelaer mit bekannten und beliebten Liedern aus Medjugorje mitgestaltet, hat jetzt eine neue CD mit berührenden Liedern zur Neu-Evangelisierung produziert. Ein Auszug aus den Titeln der CD: Fackeln im Sturm - Jesus, du mein Erlöser - Ich bete um Feuer - So barmherzig wie der Vater - Lass Feuer fall'n - Komm erwecke uns - Sei gegrüsst du Morgenstern und andere. Die CD kann zum Preis von 15 € bei CD-Bestellung@totus-tuus.de bestellt werden. Unter folgendem Link kann man schon einmal in die Lieder hineinhören: http://www.totus-tuus.de Ein tolles Promo-Video gibt es auf  https://www.youtube.com   Übrigens Das Lied "So barmherzig wie der Vater" hat in 2016 einen Preis der Deutschen Bischofskonferenz bekommen!

Bischof (Nord-Nigeria): Rosenkranz wird Boko Haram besiegen
Bischof Oliver Dashe Doeme. Hirte des Bistums Maiduguri in Nord-Nigeria, hatte bei einer Eucharistischen Anbetung in seiner Hauskapelle eine Vision unseres Heilandes, der ihm zu verstehen gegeben habe, dass mit dem Rosenkranz die islamistische Terror-Organisation Boko Haram besiegt werden werde. Diese verfolgt auf übelste Weise Christen in Nigeria und in den Nachbarländern. Mehr in der Internet-Zeitung kath.net  (23.04.2015)
Marianisches Wunder in Nigeria? (24.05.2015)

G e b e t   f ü r   N i g e r i a   -    Siehe kath.net

Boko Haram will alle Christen töten u. Kirchen bombadieren

 

Zum Kath.net-Artikel
Zum Kath.net-Artikel

Papst empfiehlt tägliche Eucharistische Anbetung
Papst Franziskus hat im Zusammenhang mit der Einladung zum Eucharistischen Kongress 2016 in Italien den Gläubigen die tägliche Anbetung des Allerheiligsten empfohlen: "..die Christen,(sollen) kindlich mit Ihm [Christus] reden, Ihm im Schweigen zuhören und sich Ihm ruhig anvertrauen“. Der Kongress fand vom 15. bis 18. Sept. 2016 in Genua statt. Im Maternushaus Köln hat Kardinal Meisner seinerzeit die "Ewige Anbetung nach dem Eucharistischen Kongress in Köln eingerichtet. Im Maternushaus kann der "Herr" täglich (7mal in der Woche) 24 Stunden angebetet werden. Weitere Orte der Anbetung in Deutschland, Österreich und der Schweiz siehe www.anbetungsbitte.de

Betet, betet, betet!

Gebet in den Anliegen der Gottesmutter Maria (Gospa)
jeden Mittwochabend ab 20.30 h per Telefon-Info

Der Seher Ivan Dragicevic war zum Jahreswechsel 2013/14 in Medjugorje. Am 3. Januar 2014 hatte er eine Erscheinung auf dem Podbro (Erscheinungsberg). Die Gottesmutter gab ihm folgende Botschaft: „Liebe Kinder, auch heute wünsche ich, dass ihr die Botschaften lebt, die ich euch gegeben habe ... Betet auf ganz besondere Weise für meine Pläne, die verwirklicht werden müssen; Pläne für die Welt; Pläne für den Frieden. Danke, liebe Kinder, dass ihr auch heute meinem Ruf gefolgt seid.“ In der letzten Zeit hat die Gottesmutter die Notwendigkeit des Gebetes um Frieden in den Herzen und in der Welt betont. Wir laden ein, jeden Mittwoch um 20.30 Uhr mit uns in den Anliegen der Gospa zu beten. Sie können sich zum Rosenkranzgebet geistig mit uns verbinden. Wir rufen gerne an oder informieren per Email. Claudia Börsting Tel. 02561 971370. ODER: Beten Sie bitte täglich ein Ave Maria in den Anliegen der Gospa und tragen Sie die Wundertätige Medaille oder ein Skapulier !

Komm mit nach Medjugorje!

 Kurzfilm über Medjugorje

"Liebe Kinder! Seid  Gebet und Widerschein der Liebe  Gottes für all jene, die fern von Gott und Seinen Geboten sind. Liebe Kinder, seid treu und entschlossen in der Umkehr und arbeitet an euch, dass euch die Heiligkeit des Lebens Wahrheit sei und regt euch im Guten durch das Gebet an, so dass euer Leben auf Erden angenehmer sei. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.“

Botschaft vom 25. Juli 2017

Die Botschaft hören  
PaderbornTel.   05251 930 474
Solingen  Tel.   0212 200 879

Neu
Kevelaer / Kleve 02821 972 0 900

 

Gebetsaktion Wien

+43 7 200 200 200

Die Botschaft
per Email erhalten

Anmeldung unter
www.gospa.de /Botschaften

Medjugorje Deutschland
www.medjugorje.de
www.medjugorje.hr
medjugorje.hr
Surmanci bei Medjugorje
Surmanci

Rosen für unsere himmlische Mutter
Rosen für unsere himmlische Mutter
Gebetsstätte Barmherziger Jesus D'dorf
Gebetsstätte Barmherziger Jesus D'dorf

Gebetsmeinung des Heiligen Vaters Franziskus im Monat Juli

dass unsere Schwestern und Brüder, die den Glauben verloren haben, durch unser Gebet und unser Zeugnis für das Evangelium die barmherzige Nähe des Herrn und die Schönheit des christlichen Lebens wieder entdecken.

Mary's Meals
Mary's Meals
Gebet für Papst
Gebet für Papst

Verfolgte Christen

Kirche in Not A

Totus Tuus
Totus Tuus
CE Süsterseel
CE Süsterseel

Gebetshaus Augsburg
Gebetshaus Augsburg
Radio Vatikan
Radio Vatikan

aktualisiert am 27. Julii 2017

Besucherzaehler

seit September 2013